«

»

Apr
28

Multimediale Show informiert über das Europäische Parlament und die Europawahlen

Am Dienstag, den 30. April lädt der Städtepartnerschaftsverein Butzbach um 10.00 Uhr zur Multimediashow „ Das Europäische Parlament-Stimme der Bürger!?“ in das Bürgerhaus Butzbach in der Gutenbergstraße ein. Der in Butzbach bestens bekannte Diplompolitologe Ingo Espenschied, der in Mainz, an der Pariser Sorbonne und der Londoner School of Economics Internationale Politik studiert hat, gilt als ausgewiesener Experte für europäische Beziehungen. Er sagt: „Nur wer Fakten und Zusammenhänge kennt, kann Politik richtig beurteilen.“ Deshalb macht er sich auf, um Europa mit seinen Institutionen zu erklären.
Am 26. Mai 2019 finden die neunten Wahlen des Europäischen Parlamentes statt. Seit 1979 wird dieses Parlament frei und direkt von seinen Bürgern gewählt. Deshalb hat sich der Politologe nach Straßburg und Brüssel begeben, hat dort mit Abgeordneten verschiedenster
Parteien gesprochen und den Parlamentariern wie auch der Verwaltung bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter geschaut. Er klärt dabei Fragen wie: „Ist Deutschland wirklich der Zahlmeister der EU? Was hat es mit den krummen Gurken und Europa auf sich?“
Ein Blick zurück in die bewegte Geschichte des Europäischen Parlamentes schafft zusätzlich Klarheit. Was als kleine, vor allem repräsentative Institution begann, ist im Laufe von mehr als 65 Jahren zu einem wichtigen politischen Player innerhalb der EU herangereift. Das Europäische Parlament ist heute wichtiger Gesetzgeben in Europa und betrifft mit seinen Entscheidungen immer wieder das Alltagsleben der Bürger. Espenschieds Ziel ist es, Europa verständlich zu erklären, seine Sprache ist klar, inhaltlich reduziert er auf Kernbotschaften und projiziert auf Großbildleinwand. Im Anschluss an die Präsentation wird der Referent Fragen aus dem Publikum beantworten. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stadt Butzbach, der Volksbank Butzbach und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Bild: Ingo Espenschied moderierte live die multimediale Show zum Europäischen Parlament und beantwortet Fragen der Zuschauer.